Schon seit mehreren Wochen bin ich auf der Suche nach einer neuen Wohnung. Das Thema Immobilien- und Wohnungswirtschaft beschäftigt mich also derzeit nicht nur beruflich, sondern auch privat. Mit meinem Mann suche ich eine 3,5 – 4 Zimmer Wohnung. Eigentlich kein besonders extravaganter Wunsch – oder???
Offenbar doch…

Unzählige schöne und schön fotografierte Wohnungen habe ich mir inzwischen angeschaut. Mein aktuelles Lieblingshobby: Eine Wohnungsbesichtigung täglich!  😉

Dass es aber so schwer ist, eine perfekte Wohnung zu finden, hätte ich wirklich nicht gedacht. Eine perfekte Wohnung bedeutet für mich, dass man rein kommt und sich gleich heimisch fühlt.
Ich zitiere aus der Zeitschrift Modernisierungs-Magazin, Ausgabe 9/2015: Zum Thema „Städte unter starkem Zulauf und Zugzwang“ schreibt Jörg Bleyhl im Vorwort:
„In der Metropole im Südwesten der Republik – Stuttgart – (590.000 Einwohner). Hier und in der Region Stuttgart (2,7 Millionen Bewohner) sind schon jetzt 12 Prozent der Einwohner bereit, mehr als eine halbe Million Euro für Wohneigentum hinzulegen.“

Eine halbe Million Euro für Wohneigentum? Als Kapitalanlage möchte der Eigentümer so schnell als möglich das Geld wieder zurück haben, da werden die Mieten dann in solch einer Höhe sein, dass zumindest ich mir das nicht leisten kann. Schade.

Daher stelle ich mir zwei Fragen:

Mehr Luxus – dafür weniger Wohnfläche?
Oder
Mehr Wohnfläche – dafür weniger Luxus?

Sprich:

  • Fußbodenheizung
  • Neue Küche
  • Edelstahlaufzug
  • Kleine Wohneinheit
  • Dachterrasse
  • Hausmeisterservice
  • Treppenhaus ausgestattet mit Granit
  • Tiefgaragenstellplatz
  • Pelletsheizung und vieles mehr

…oder doch mehr Quadratmeter?

Es bleibt spannend! Und dennoch hoffe ich, bald ein Plätzchen für meine kleine Familie – bestehend aus meinem  Mann, mir und unserem Mops Mogli – gefunden zu haben.

…und wenn nicht… wäre ich notfalls auch mit dieser Villa in Südafrika einverstanden 😉

IMG_1243