Eine Technologie verändert die Zukunft: Von der Blockchain haben schon viele gehört – doch nur wenige wissen, wie sie funktioniert. Dabei hat sie das Potential die Immobilienbranche zu revolutionieren.

Keine Notare für Vertragsunterzeichnungen nötig? Produkte mittels Blockchain schützen? Keine papierbasierten Prozesse mehr? Neue Technologien könnten es ermöglichen: Blockchain und Kryptowährungen wie Bitcoin verändern nicht nur Prozesse im Energie- und Finanzsektor sondern auch in der Immobilienwirtschaft. Die sichere Speicherung und Übermittlung von Daten und Dokumenten ist deshalb ein wichtiges Thema. Vor allem die Blockchain-Technologie kann zum Schutz dieser digitalen Daten und Dokumente genutzt werden. Hauptbeweggründe für den Einsatz von Blockchain sind Sicherheit, Transparenz und Effizienzsteigerung – denn die Gefahr einer Datenmanipulation wird unterbunden. Wie funktioniert diese Technologie genau und welche Potenziale bieten sich für die Immobilienbranche?

Blockchain: Was ist das?

Blockchain ist eine dezentrale Datenbank, mit der Unternehmen oder Personen verifizierte, manipulationssichere und verschlüsselte Textdateien miteinander teilen können. Diese Technologie ist eine „Open Source Software“, die von jedermann genutzt werden kann. Vereinfacht gesagt, bildet die Blockchain-Technologie eine Kette von Blöcken, d. h. Daten werden zu einzelnen Blöcken zusammengeführt und auf Gültigkeit geprüft. Danach erfolgt der Prozess „Proof of Work“, hierbei werden die einzelnen Blöcke an die Kette der bereits bestehenden Blöcke angefügt. Die Technologie kann man als Netzwerk mit verschiedenen Nutzern betrachten, in dem wichtige Informationen unter Berücksichtigung festgelegter Regeln verarbeitet und abgespeichert werden. Mit diesem Verfahren können Informationen lückenlos erfasst und auf ihre Richtigkeit geprüft werden.

Vielseitige Technologie

Ursprünglich wurde die Blockchain für Digitalwährungen wie Bitcoin entwickelt, doch mittlerweile existieren mehr Anwendungsbereiche für diese innovative Technologie: Die sogenannten Smart Contracts dienen zur dezentralen Abwicklung von Verträgen, das heißt Prozesse und Bedingungen eines herkömmlichen Vertrags können automatisiert werden. Dabei handelt es sich um eine Folge von Aktivitäten, die ausgeführt werden, sobald eine bestimmte Situation eintritt. Diese Verträge lassen sich auf einer Blockchain ablegen – so können wichtige Daten oder Eigentumsverhältnisse organisiert und gespeichert werden. Dadurch entfällt die menschliche Überwachung oder eine schriftliche Fixierung des Vertrags – Drittparteien sind nicht mehr notwendig. Diese simplen Verträge ersparen allen Beteiligten Zeit und Kosten.

Durch diese Technologie werden zukünftig dritte Instanzen wie Banken oder Notare nicht mehr notwendig sein, um Transaktionen oder Verträge abschließen zu können. Dadurch können der Austausch und die Abhandlung von Verträgen kostengünstig erfolgen. Zu dem ist eine manuelle Prüfung der Prozesse nicht mehr nötig:  Schwachstellen in der Lieferkette oder im Zahlungsverkehr werden automatisch aufgespürt. Blockchain bietet eine Möglichkeit große Datenmengen unternehmensübergreifend zu sammeln – gleichzeitig wird ihr Schutz mittels Verschlüsselung gewährleistet.

Chancen in der Immobilienwirtschaft

Auch für die Immobilienbranche birgt diese Technologie eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Transparenz, Geschwindigkeit und maximale Effizienz zu erreichen: Kaufverträge, Grundbucheinträge und andere wichtige Daten können mit ihrer Hilfe sicher gespeichert und analysiert werden. Kosten für dritte Instanzen werden eingespart. Mithilfe der Blockchain lässt sich also der gesamte Lebenszyklus einer Immobilie digital, von ihrer Planung über den Bau und die Bewirtschaftung bis zu ihrem Abriss abbilden und verwalten. Die Blockchain-Technologie dient als Wegweiser in der Digitalisierung für die Immobilienbranche. Sie bietet neue, innovative Geschäftsmodelle für die Beteiligten. Prozesse der Immobilienwirtschaft können dank dieser Technologie vereinfacht, überarbeitet und revolutioniert werden.

 

Bildnachweis: iStock